wvdial mit Huawei k3765 und Vodafone

0

Ubuntu 10.04 erkennt den Huawei K3765 Stick von Hause aus. Wer jedoch keine grafische Oberfläche installiert hat bzw. dies nicht möchte, kann wvdial nutzen um sich mit dem Stick in das Internet ein zu wählen. Folgende Konfiguration habe ich seit längerem mit meinem Provider Vodafone im Einsatz. Wer einen anderen Provider hat, muss die angegebene Zeilen entsprechend anpassen.

[Dialer Defaults]
Init1 = ATZ
Init2 = ATQ0 V1 E1 S0=0 &C1 &D2 +FCLASS=0
Modem Type = USB Modem
#Baud = 460800
Baud = 960000
New PPPD = yes
Modem = /dev/ttyUSB0
ISDN = 0
[Dialer umts-pin]
Init3 = AT+CPIN=1234 <-- PIN anpassen
[Dialer umts]
Dial Command = ATD
Carrier Check = no
Phone = *99***1#
Password = vodafone <-- anpassen
Username = vodafone <-- anpassen
Stupid Mode = 1
Init4 = AT+CGDCONT=1,"IP","web.vodafone.de" <-- APN anpassen
Dial Attempts = 2
auto dns = 0

Ist die Konfiguration entsprechend angepasst, kann die PIN für die SIM Karte mittels

wvdial umts-pin

übergeben werden.

Die Einwahl erfolgt anschließend durch

wvdial umts

Da ich mit meinem UMTS-Stick einen Router betreibe und somit einen lokalen DNS Server habe, möchte ich verhindern, dass bei der Einwahl die DNS Server meines Providers in die /etc/resolv.conf übernommen werden. Um dies zu erreichen, müssen zwei Anpassungen vorgenommen werden.

/etc/ppp/peers/wvdial
#usepeerdns
/etc/wvdial.conf
auto dns = 0
Teilen.

Über den Autor

Seit der Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration (2002-2005) bei der DaimlerChrysler AG, beruflich im Bereich der E-Mail Kommunikation (Exchange, Linux) sowie des ActiveDirectory, mit entsprechenden Zertifizierungen (MCSE 2003, MCITP Ent.-Admin 2008, MCSE 2012, LPIC 1-3) tätig. Abgeschlossenes Studium zum Master of Science der IT-Management an der FOM sowie zertifizierter Datenschutzbeauftragter. Aktuell im Projektmanagement tätig.

Antworten