Systemmonitoring (rrdtool)

0

Die Überwachung eines Servers ist mindestens genauso wichtig wie die Auswahl der richtigen Hardware. Doch immer tauchen Probleme auf, die bei der Überwachung des entsrechenden Servers nicht hätte passieren müssen.

Für Linux gibt ein Tool das sich rrdtool nennt und Systemwerte grafisch darstellen kann.

example.jpg

 

 

Mailüberwachung

Für die Mailüberwachung  gibt es schon ein fertiges Tool das sich mailgraph nennt. Dieses kann mittels apt-get installiert werden. Während der Einrichtungsphase kann festgelegt werden ob es als Daemon oder über crontab gestartet werden soll. Die Ausgabe gibs als Tages-, Montats- sowie Jahresauswertung.

mailgraph.jpg

 

 

Hardware Überwachung

Relativ wichtig ist bzw. hilfreich ist es auch wenn man Zugriff auf die Festplattentemperatur – über einen längeren Zeitraum gemessen hat. Für diese Auswertung gibt es auch ein fertiges script. Passen Sie vor der Einbindung des scripts folgende Pfade an:

&ProcessHDD(„sda“, „primary master“); &ProcessHDD(„sdb“, „primary slave“); … my $rrd = ‚/root/scripts/rrdtool‘; … my $img = ‚/var/www/monitoring‘;# … my $temp=`/usr/sbin/hddtemp -n /dev/$_[0]`; …

Auslastungsüberwachung

Für die Hardware habe ich nichts gefunden, was meinen Wünschen entsprochen hat. Daher habe ich die scripte dafür selbst geschrieben. Eine Anleitung zur Einrichtung finden Sie unter der Post-ID 762.

Teilen.

Über den Autor

Seit der Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration (2002-2005) bei der DaimlerChrysler AG, beruflich im Bereich der E-Mail Kommunikation (Exchange, Linux) sowie des ActiveDirectory, mit entsprechenden Zertifizierungen (MCSE 2003, MCITP Ent.-Admin 2008, MCSE 2012, LPIC 1-3) tätig. Abgeschlossenes Studium zum Master of Science der IT-Management an der FOM sowie zertifizierter Datenschutzbeauftragter. Aktuell im Projektmanagement tätig.

Antworten