Linux: Sparkleshare als DropBox Alternative

0

Mittlerweile hat wahrscheinlich jeder schon etwas von dem Dienst DropBox gehört. Er ermöglicht es einem, Dateien automatisch von der lokalen Festplatte in die "Cloud" zu synchronisieren um dann unter Umständen die dort liegenden Inhalte mit anderen zu teilen.

So etwas ähnliches kann SparkleShare auch, jedoch mit dem Vorteil, dass man zum Ablegen der Dateien einen eigenen Server (git repository)  nutzen kann 🙂 Zum Datenaustausch wird ein Git-Repository verwenden, die Authentifizierung erfolgt mittels SSH-Schlüssel.

Um das ganze Serverseitig mit einem Linux System und Clientseitig mit einem Windows System zu betreiben, sind folgende Aktionen notwendig.

Linux Server vorbereiten:

Als erstes habe ich einen eigenen Benutzer angelegt.

adduser --disabled-password USERNAME
cd /home/USERNAME
mkdir .ssh
### Hier den Public key hinein kopieren. Er liegt unter %userprofile%AppDataRoamingsparkleshare
vim .ssh/authorized_keys
chmod 700 /home/USERNAME/.ssh
chmod 600 /home/USERNAME/.ssh/authorized_keys
chown USERNAME:USERNAME .ssh/ -R

Anschließend noch git installieren und das Homeverzeichniss als Repository anlegen:

apt-get install git git-core
git init --bare /home/USERNAME/

Testen kann man die Synchronisation mittels

git clone ssh://USERNAME@server.tld/home/USERNAME/

Windows Client

Nun noch den Windows Client herunter laden:

Und nach der Einrichtung angeben, dass man einen eigenen Server verwenden möchte

Server: ssh://USERNAME@server.tld:Port
Pfad: /home/USERNAME

Abschließend noch ein Hinweis:

Da das ganze OpenSource ist, freuen sich die Macher bestimmt auch über eine kleine Spende 😉

http://sparkleshare.org/support-us/

Teilen.

Über den Autor

Seit der Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration (2002-2005) bei der DaimlerChrysler AG, beruflich im Bereich der E-Mail Kommunikation (Exchange, Linux) sowie des ActiveDirectory, mit entsprechenden Zertifizierungen (MCSE 2003, MCITP Ent.-Admin 2008, MCSE 2012, LPIC 1-3) tätig. Abgeschlossenes Studium zum Master of Science der IT-Management an der FOM sowie zertifizierter Datenschutzbeauftragter. Aktuell im Projektmanagement tätig.

Antworten