Linux: Netzwerkperformance Probleme messen

2

Ich habe heute auf meinem System festgestellt, dass der Netzwerkdatendurchsatz massiv eingebrochen ist. Gemessen habe ich den Durchsatz mittels netcat. Dazu wird zuerst auf einer weiteren Maschine mit möglichst identischer Anbindung ans Internet (Upload/Download Rate beachten) eine Netcat Session geöffnet die auf einem beliebige Port Daten Empfängt. In meinem Fall ist es der Port 7777

nc -v -w 30 -p 7777 -l

Anschließend kann eine 100 MB Datei über das Netzwerk übertragen werden. Sobald der Transfer beendet ist, bekommt man eine Auswertung der Übertragungsraten

dd if=/dev/zero bs=100M count=1 | nc <Zielserver> 7777
Teilen.

Über den Autor

Seit der Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration (2002-2005) bei der DaimlerChrysler AG, beruflich im Bereich der E-Mail Kommunikation (Exchange, Linux) sowie des ActiveDirectory, mit entsprechenden Zertifizierungen (MCSE 2003, MCITP Ent.-Admin 2008, MCSE 2012, LPIC 1-3) tätig. Abgeschlossenes Studium zum Master of Science der IT-Management an der FOM sowie zertifizierter Datenschutzbeauftragter. Aktuell im Projektmanagement tätig.

2 Kommentare

  1. Das funktioniert gut, um die Übertragungszeit mit time zu messen. Was bedeutet die Ausgabezeile auf der Serverseite?

  2. Was wird genau bei Dir ausgegeben?
    Bei mir sieht das wiefolgt aus:

    listening on [any] 7777 …
    connect to [<Zielserver>] from mx02.blog.cscholz.io [<Quellserver>] 55597

    dd if=/dev/zero bs=100M count=1 | nc <Zielserver> 7777
    1+0 Datensätze ein
    1+0 Datensätze aus
    104857600 Bytes (105 MB) kopiert, 103,01 s, 1,0 MB/s

Antworten