Linux: Gnome 1680×1050 Auflösung

0

Mittlerweile erkennen die meißten Debian/Ubuntu Versionen ohne Probleme die installierten Grafikkarten. Nimmer immer sind die Treiber für die Performance die besten, aber es reicht fast immer für ein ordentliches Bild. Bei Notebooks mit WideScreen gibt es aber immer wieder das Problem, dass eine Auflösung von 1680×1050 nicht eingestellt werden kann. Um die Auflösung dennoch einzustellen, reicht es bei  Gnome oft die Auflösung manuell in in der /etc/X11/xorg.conf nachzutragen. Entscheidend sind dabei nur die rot markierten Stellen. Der Rest variiert abhängig von der Hardware.

Section "Screen"
  Identifier      "Default Screen"
  Monitor         "Configured Monitor"
  Device          "Configured Video Device"
  Option         "AllowGLXWithComposite" "True"
  Option         "AddARGBGLXVisuals" "True"
  SubSection "Display"
    Depth   24
    Modes           "1680x1050"
  EndSubSection
EndSection
Teilen.

Über den Autor

Seit der Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration (2002-2005) bei der DaimlerChrysler AG, beruflich im Bereich der E-Mail Kommunikation (Exchange, Linux) sowie des ActiveDirectory, mit entsprechenden Zertifizierungen (MCSE 2003, MCITP Ent.-Admin 2008, MCSE 2012, LPIC 1-3) tätig. Abgeschlossenes Studium zum Master of Science der IT-Management an der FOM sowie zertifizierter Datenschutzbeauftragter. Aktuell im Projektmanagement tätig.

Antworten