Linux: Festplatte auf fehlerhafte Blöcke prüfen

2

Windows hat chkdsk, was hat Linux? Badblocks und tune2fs, genau. Badblocks prüft die Festplatte auf fehlerhafte blöcke (bei gemounteten Devices nur lesen, die Blöcke werden also nicht als Fehlerhaft markiert) während tune2fs die Anzahl der Fehlerhaften Blöcke ausgeben kann.

badblocks /dev/hda -v
Prüfe von Block 0 bis 9767487
Suche nach defekten Blöcken (Nur-Lesen-Modus):erledigt
Durchgang beendet, 0 defekte Blöcke gefunden.
tune2fs-l /dev/hda

Links:

Teilen.

Über den Autor

Seit der Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration (2002-2005) bei der DaimlerChrysler AG, beruflich im Bereich der E-Mail Kommunikation (Exchange, Linux) sowie des ActiveDirectory, mit entsprechenden Zertifizierungen (MCSE 2003, MCITP Ent.-Admin 2008, MCSE 2012, LPIC 1-3) tätig. Abgeschlossenes Studium zum Master of Science der IT-Management an der FOM sowie zertifizierter Datenschutzbeauftragter. Aktuell im Projektmanagement tätig.

2 Kommentare

Antworten