Linux: deutsches Tastaturlayout laden

0

Die meißten Linux Systeme laden nach der Installation entsprechend der eingestellten Sprache das entsprechende Tastaturlayout. Wird das System jedoch dann bei Problemen in ein niedrigeres Runleven gebootet, ist dies nicht mehr der Fall. Auch wenn man die meißten Sonderzeichen auf der englischen Tastatur kennt, kann es evtl. doch anstregend sein, unter Stress mit dem englischen Tastaturlayout arbeiten zu müssen.

Man kann das deutsche Tastaturlayout relativ einfach nachladen, dass einzige Problem ist, dass die unterschiedlichen Distributionen die keymaps an unterschiedlichen Orten abgelegt haben. Wir aus den drei unten stehenden Beispielen jedoch zu sehen ist, gibt es gewisse Wiederkehrende Zeichenfolge, anhand derer man die keymaps auf einem Fremden System auch ausfindig machen können sollte.

locate keymaps

oder

find -name keymaps

Laden lassen sich die keymaps dann immer über den gleichen Weg.

Debian
loadkeys /usr/share/keymaps/i386/qwertz/de-latin1-nodeadkeys.kmap.gz

(open)SuSE
loadkeys /usr/share/kbd/keymaps/i386/qwertz/de-latin1-nodeadkeys.map.gz

CgLinux
loadkeys /lib/kbd/keymaps/i386/qwertz/de-latin1-nodeadkeys.map.gz
Teilen.

Über den Autor

Seit der Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration (2002-2005) bei der DaimlerChrysler AG, beruflich im Bereich der E-Mail Kommunikation (Exchange, Linux) sowie des ActiveDirectory, mit entsprechenden Zertifizierungen (MCSE 2003, MCITP Ent.-Admin 2008, MCSE 2012, LPIC 1-3) tätig. Abgeschlossenes Studium zum Master of Science der IT-Management an der FOM sowie zertifizierter Datenschutzbeauftragter. Aktuell im Projektmanagement tätig.

Antworten