Debian: komplett Lizenzfreier Kernel

0

Ende 2008 haben sich die Debian Entwickler nach einer Abstimmung dazu entschieden im Debian Kernel binäre proprietäre Firmware Code Teile zu belassen die nicht der Debian Free Software Guidelines (DFSG)  entsprechen.

Robert Millan hat nun auf der Debian-Liste einen Kerne zur Verfügung gestellt, der von frei proprietären Firmware Teilen ist. Um diesen zu verwenden muss lediglich die sources.list angepasst werden

deb http://people.debian.org/~rmh/linux-libre lenny main

sowie der Archiv Key importiert werden

Mittlerweile kann unter Debian übrigens auch der FreeBSD Kernel installiert werden.

Teilen.

Über den Autor

Seit der Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration (2002-2005) bei der DaimlerChrysler AG, beruflich im Bereich der E-Mail Kommunikation (Exchange, Linux) sowie des ActiveDirectory, mit entsprechenden Zertifizierungen (MCSE 2003, MCITP Ent.-Admin 2008, MCSE 2012, LPIC 1-3) tätig. Abgeschlossenes Studium zum Master of Science der IT-Management an der FOM sowie zertifizierter Datenschutzbeauftragter. Aktuell im Projektmanagement tätig.

Antworten