Microsoft Exchange Online Services für einzelne Postfächer nutzten

0

Nicht jeder hat die Zeit, Lust und dafür notwendige Lizent sich einen eigenen Exchange Server zu installieren und diesen auch zu warten. Wer dennoch auf ein OWA inkl. aller weiteren Vorzüge nicht verzichten möchte, kann sich bei Microsoft für aktuell 4,26 € zzgl. Mwst. ein 25 GB Postfach einrichten.

Zum testen des Dienstes kann unter http://www.microsoft.com/online/de-de/prodExchange.aspx ein Probeaccount für 30 Tage registriert werden.

Interessant wird das ganze, wenn man aus einer bestehenden Domain einzelne Postfächer über den Microsoft Exchange Online Service auslagern möchte.

Anmelden am Microsoft Exchange Online Service

Bei der Registrierung wird eine Subdomain für emea.microsoftonline.com erstellt, deren Name frei gewählt werden kann. Zum testen des Dienstes habe ich mich für cscholz.emea.microsoftonline.com entschieden.

Zusammen mit der Domain wirdautomatisch auch die erste E-Mail Adresse eingerichtet.

Der Zugriff auf dieses Postfach ist sofort nach der Erstellung über https://red002.mail.emea.microsoftonline.com/owa/ möglich.

Einrichten eines einzelnen Postfaches einer „Fremden“ Domain

Nun möchte man ja nicht unbedingt die durch Microsoft erstellte Sub-Domain für den Kontakt per E-Mail nutzten, denn i.d.R. besitzt man ja bereits eine Domain von der nun ein oder mehrere Postfächer nach Microsoft ausgelagert werden sollen.

Dazu wird die bereits registrierte Domain dem Microsoft Exchange Online Service hinzugefügt.

Um sicher zu stellen, dass die dort registrierte Domain auch wirklich ihnen gehört, verlangt Microsoft, dass der DNS-Zone der Domain ein CNAME Eintrag hinzugefügt wird. Beispiel:

ms61269885      IN     CNAME   RED002.mail.emea.microsoftonline.com.

Sobald der DNS-Eintrag veröffentlich wurde, kann über das Administrationsinterface von Microsoft das hinzufügen der Domain abgeschlossen werden.

Nachdem die Domain nun eingetragen wurde, möchte man nun natürlich auch gerne das erste Postfach dafür einrichten.

Zum testen habe ich test(at)2nibbles4u.de gewählt. Bei der Erstellung wird jedem neuen Konto automatische eine E-Mail Adresse über die Sub-Domin von Microsoft zur Verfügung gestellt. Dies ist später für die E-Mail Zustellung wichtig.

Praktisch ist nun bereits der Versand über test(at)2nibbles4u.de möglich. Wird eine E-Mail an einen anderen Empfänger der Domain 2nibbles4u.de geschrieben, so leitet Microsoft diese E-Mail automatisch an die im DNS Verfügbaren hinter dem MX Record stehenden Server weiter.

Was jedoch noch nicht funktioniert, ist der E-Mail Eingang. Von der Theorie her müssen eingehende E-Mails für Empfänger die bei Microsoft gehostet werden, ersteinmal auf unserem E-Mail Server angenommen werden. Anschließend müssen die Empfängeradressen auf die der Subdomain bei Microsoft umgeschrieben werden und relayed werden.

DieRealisierung in Postfix sieht wiefolgt aus.

/etc/postfix/main.cf
transport_maps = hash:/etc/postfix/transport
canonical_maps = hash:/etc/postfix/canonical
/etc/postfix/transport
test(a)cscholz.emea.microsoftonline.com    smtp:[Mail.Global.FrontBridge.com]
cat /etc/postfix/canonical
test(a)2nibbles4u.de          test(a)cscholz.emea.microsoftonline.com
Teilen.

Über den Autor

Seit der Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration (2002-2005) bei der DaimlerChrysler AG, beruflich im Bereich der E-Mail Kommunikation (Exchange, Linux) sowie des ActiveDirectory, mit entsprechenden Zertifizierungen (MCSE 2003, MCITP Ent.-Admin 2008, MCSE 2012, LPIC 1-3) tätig. Abgeschlossenes Studium zum Master of Science der IT-Management an der FOM sowie zertifizierter Datenschutzbeauftragter. Aktuell im Projektmanagement tätig.

Antworten