Exchange: User umbenannt, LegacyExchangeDN unverändert

4

Ich habe gestern festgestellt, dass wenn man in einer Windows 2003 (DC) – Exchange 2007 Umgebung einen User mit eMail Adresse nachträglich umbenennt, der LegacyExchangeDN unverändert bleibt. Hieß der User zuerst test123 und wird später in test123 umbenannt, fällt der alte LegacyExchangeDN beim versenden von eMails auf, da beim auflösen das Namens beide Namen angezeigt werden.

Im ersten rot markierten Feld taucht dann der neue Name auf, in den eckigen Klammern steht jedoch der alte Name. Diesen alten Namen zieht sich Outlook über das Attribut LegacyExchangeDN was man sich über die Exchange PowerShell ausgeben lassen kann.

Get-Mailbox -identity Nachname.Vorname | select LegacyExchangeDN

Nachtrag: Der LegacyExchangeDN ist nach der Änderung zwar korrekt, aber der User ist nicht mehr per eMail erreichbar (siehe NDR Message appear after reply to old email after mailbox migration ). An einer Lösung dafür wird noch gearbeitet.

Um nun den LegacyExchangeWert zu ändern, muss zuerst das Attribut exportiert werden:

ldifde -f exportuser.ldf -s <domaincontroller> -l legacyexchangedn
-r "(legacyexchangedn=*nachname.vorname*)"

Die Datei enthält nun Einträge die in etwa wie folgt aussehen werden

dn: CN=SMTP (CHANI-{ F95BFE21-D28D-4060-BC92-41F10C940A46}),CN=Connections,CN=Microsoft,CN=Microsoft Exchange,CN=Services,CN=Configuration,DC=DUNE,DC=extest,DC=microsoft
microsoft,DC=com
changetype: add
legacyExchangeDN:
 /o=Microsoft/ou=NEW ADMINISTRATIVE GROUP
 NAME/cn=Configuration/cn=Connections/cn=
 SMTP (CHANI)/cn={ F95BFE21-D28D-4060-BC92-41F10C940A46}

Diese Zeilen müssen nun folgendermaßen geändert werden

dn: CN=SMTP (CHANI-{ F95BFE21-D28D-4060-BC92-41F10C940A46}),CN=Connections,CN=Microsoft,CN=Microsoft Exchange,CN=Services,CN=Configuration,DC=DUNE,DC=extest,DC=microsoft
microsoft,DC=com
changetype: modify
replace: legacyExchangeDN
legacyExchangeDN:
 /o=Microsoft/ou=NEW ADMINISTRATIVE GROUP
 NAME/cn=Configuration/cn=Connections/cn=
 SMTP (CHANI)/cn={ F95BFE21-D28D-4060-BC92-41F10C940A46}
-

Bitte den Bindestrich am Ende nicht vergessen!. Nach dieser Änderung kann die Datei wieder importiert werden.

ldifde -i -f exportuser.ldf

Nun sollte der Namen auch wieder korrekt angezeigt werden. Jeder User der jedoch dem User zur Zeit seines falsches LegacyExchangeDN Wertes eine eMail geschrieben hat sieht weiterhin den falschen Namen, da Outlook diese Namen lokal zwischenspeichert. (siehe Post-ID: 1252)

Teilen.

Über den Autor

Seit der Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration (2002-2005) bei der DaimlerChrysler AG, beruflich im Bereich der E-Mail Kommunikation (Exchange, Linux) sowie des ActiveDirectory, mit entsprechenden Zertifizierungen (MCSE 2003, MCITP Ent.-Admin 2008, MCSE 2012, LPIC 1-3) tätig. Abgeschlossenes Studium zum Master of Science der IT-Management an der FOM sowie zertifizierter Datenschutzbeauftragter. Aktuell im Projektmanagement tätig.

4 Kommentare

  1. Ja und Nein. Die Lösung ist Outlook 2007. Outlook 2007 zeigt anstelle des LegacyExchangeDN die eMail Adresse des Users an. Jetzt dürfen wir 3x raten wieso das in Outlook 2007 geändert wurde…

    Auf die Eröffnung eines Tickets bei Microsoft wurde verzichtet, da das Problem die Funktion selbst nicht beeinflusst. Sollte jemand dieses Problem mit Microsoft ausdiskutiert haben, würd mich das Ergebniss aber interessieren. Ich denke aber nicht das ein anderes Ergebniss als ^ herauskommen wird.

Antworten