Mittels Webdav ist es möglich, Dateien auf einen Webserver zu schreiben. Diese Option nutzen einige Programme/Add-Ons wie Thunderbird Lightning und Reminderfox z.B. um eine Synchronisierung ihrer Daten zwischen verschiedenen Computer zu ermöglichen.Aktivieren lässt sich Webdav relativ leicht. Vorraussetzung ist, dass bereits ein Webserver installiert ist und auch mind. eine Domain existiert.

    Als erstes müssen die Module für Webdav aktiviert werden:

    a2enmod dav_fs
    a2enmod dav

    Nun wird das Verzeichniss erstellt, über welches per Webdav Dateien ausgetauscht werden:

    mkdir /var/kunden/webs/cscholz/blog.cscholz.io/webdav
    chown www-data:www-data /var/kunden/webs/cscholz/blog.cscholz.io/webdav

    Je nachdem welche Authentifizierungsmethode man verwenden möchte, sind jetzt zwei Unterschiedliche Konfigurationswege notwendig. Einmal kann die Basic Authentifizierung oder Digest verwendet werden. Bei Digest gibt es einen Part „AuthName“, der zum Beispiel von ReminderFox nicht richtig ausgewertet/angegeben werden kann, dementsprechend arbeitet ReminderFox leider nicht mit der Digest Authentifizierung zusammen.

    Digest-Authentifizierung

    a2enmod auth_digest
    htdigest -c /etc/apache/webdav-digest webdav-example username
    

    Nun muss in der Domain Konfiguration ein Abschnitt für die Webdav Konfiguration eingerichtet werden.

    <Location /webdav>
    DAV On
    Options +Indexes
    AuthType Digest
    AuthName "webdav-example"
    AuthUserFile /etc/apache2/webdav-digest
    Require valid-user
    </Location>

    +Index macht finde ich Sinn, damit man per Browser zumindest den Inhalt des Verzeichnisses sehen kann.

    Basic Authentifizierung

    htpasswd -c /etc/apache2/webdav cscholz

    Nun muss in der Domain Konfiguration ein Abschnitt für die Webdav Konfiguration eingerichtet werden.

    <Location /webdav>
    DAV on
    Options +Indexes
    AuthType Basic
    AuthName DAV
    AuthUserFile /etc/apache2/webdav
    Require valid-user
    </Location>

    Testen, egal mit welcher Authentifizierung

    Abschließend sollte die Apache2 Konfiguration getestet werden,

    apache2ctl configtest

    bevor der apache2 Server neu gestartet wird.

    /etc/init.d/apache2 restart
    

    Testen des Webdav Zugriffs per Shell

    Es ist auch möglich, den Zugriff per Shell zu testen.

    aptitude install cadaver
    Authentication required for DAV on server `blog.cscholz.io':
    Username: cscholz
    Password:
    dav:/webdav/>

    1 Kommentar

    1. Pingback: Windows 7/Office 2007/10: Webdav schreibgescchützt | .: blog.cscholz.io :.

    Leave A Reply