Windows 10 RTM – Das sollte man wissen

0

Am 29. Juli 2015 hat Microsoft Windows 10 offiziell für die Verteilung freigegeben. Da Microsoft sich bezüglich der Upgrade-Möglichkeiten, der Möglichkeit einer Windows 10 Neuinstallation nach einem Upgrade von Windows 7 bzw. 8(.1) sowie zu weiteren Punkten bezüglich Windows 10 eher bedeckt hält, nachfolgend ein paar wissenswerte Informationen.

Upgraderecht für 1 Jahr

Upgradeberechtigt ist jeder, der ein Windows 7, 8 oder 8.1 mit einer gültigen Lizenz installiert hat. Um das Upgraderecht wahrzunehmen, muss der Umstieg jedoch bis zum 29. Juli 2016 erfolgen, da andernfalls das Upgraderecht verfällt.

Windows 10 Neuinstallation nach Upgrade

Wer von Windows 7, 8 oder 8.1 auf Windows 10 geupgraded hat, kann Windows 10 anschliessend mit einem Windows 10 Datenträger direkt neuinstallieren. Es muss also nicht erst die alte Windows Version aufgespielt werden.

Wichtig zu wissen ist, dass nach einem Upgrade von auf Windows 10 ein generischer Windows 10 Schlüssel verwendet wird, um die Version zu aktivieren.
Dies wirft die Frage auf, wie Microsoft legale Upgrade Versionen von illegalen Windows 10 Versionen unterscheiden will. Hierzu ist der erste Kommentar dieses Artikels unter intowindows.com interessant. Dem Kommentar zufolge speichert Microsoft nach einem Upgrade Informationen über die Hardware eines Upgrade-Rechners, was eine spätere direkt Windows 10 Neuinstallation mit anschließender Aktivierung ermöglicht. Dies bewirkt jedoch, dass nach Ablauf des Upgraderechts jegliche Hardwareänderungen, die eine Neuaktivierung erfordern, zum Scheitern der Windows-Aktivierung führen werden. Um Windows 10 weiterhin verwenden zu können, muss dann eine komplett neue Lizenz gekauft werden.

Windows 10 Installationsmedium erstellen

Microsoft bietet ein Windows 10 Media Creation Tool an, mit dem eine ISO-Datei oder ein USB-Stick vorbereitet werden kann, mit dessen Hilfe Windows 10 anschießend installiert werden kann.

Upgrade von Windows 7, 8 oder 8.1 erzwingen

Wer sich sein Upgrade auf Windows 10 nach der Installation des Updates KB3035583 reserviert hat, muss offiziell warten, bis dieses zur Installation angeboten wird. Wie bei golem.de beschrieben, kann die Updateüberprüfung jedoch auch manuell angestoßen werden. Dazu muss in einer Kommandozeile mit Adminrechten folgender Befehl eingegeben werden.

wuauclt.exe /updatenow

Windows 8(.1) Media Center Besonderheit

Microsoft hat inoffiziell bestätigt, dass es mit Windows 10 keine Media Center Edition mehr geben wird. Wie vorgestern jedoch bekannt wurde, gibt es für alle Anwender, die eine Windows 8(.1) Media Center Edition auf Windows 10 upgraden eine kostenlose DVD Player App.

Modern UI Kachelfarbe nicht veränderbar

Mit Windows 8 hat Microsoft eine Möglichkeit eingeführt, mittels einer VisualElementsManifest.xml-Datei, Einstellungen für Shortcut Kacheln auf der NewUI Oberfläche festzulegen, zum Beispiel die Hintergrundfarbe einer Kachel. Im Jahr 2013 wurde hier bereits davon berichtet. Wie sich in einem Forum herausgestellt hat, werden diese Einstellungen mit Windows 10 ignoriert. Es kann jedoch sein, dass Microsoft dies noch durch ein Update nachliefert.

Microsoft empfiehlt Firmenkunden Upgrade erst Ende des Jahres

Laut einem Twitter-Beitrag empfiehlt Microsoft seinen Firmenkunden, mit einem Upgrade auf Windows 10 bis Ende des Jahres zu warten. Dieses Vorgehen könnte zum nachfolgenden Hinweis von Symantec passen.

Symantec warnt vor Windows 10 Browser Edge

Laut Winfuture.de warnt Symantec seine Kunden vor der Nutzung von Windows 10, respektive dem Edge Browser. Symantecs begründet dies damit, dass der Browser aktuell keine Erweiterungen zulässt und somit seitens der Antivirenherstellern kein ausreichender Schutz beim Surfen mit dem Edge Browser gewährleistet werden kann.

Windows Updates können nicht deaktiviert werden

Wie unter forbes.com berichtet, lassen sich in Windows 10 die Installation der Updates nicht mehr deaktivieren. Es gibt nur noch die Möglichkeit Updates automatisch oder nach einer Benachrichtigung zur Planung zu installieren.

win10_updates

Wer in diesem Dialog auf den unscheinbaren Link Übermittlung von Updates auswählen klickt, gelangt zu einer Einstellung, in der Windows Updates innerhalb des lokalen Netzwerkes oder auch über das Internet zu weiteren Verteilung angeboten werden können. Was im nachfolgenden Screenshot zu sehen ist, sind übrigens die Standard-Einstellungen.win10_updatesharing

Eingeschränkte Akkulaufzeit mit Intel

Wie PCWorld berichtet, gibt es anscheinend mit der Windows 10 RTM Version Probleme bei bestimmten Intel Chipsätzen, was zu einer kürzeren Akkulaufzeit führen kann. Wie golem.de berichtet, führt dies zum Beispiel bei dem Dell XPS 13 zu einer um eine Stunde reduzierten Akkulaufzeit.

Aktivierungsfehler 0xC004F034

Am Tag der Windows 10 Veröffentlichung berichteten mehrer Anwender davon, dass Windows 10 nicht aktiviert werden kann. Die Ursache scheint eine Überlastung der Aktivierungssserver bei Microsoft zu sein. Ich selber hatte dieses Problem auch und habe erst auf ein Lizenzproblem aufgrund des generische Windows Key nach dem Upgrade spekuliert.

Die Lösung für mich war, über die Kommandozeile folgenden Befehl anhand einer Batch-Datei in der Endlosschleife auszuführen. Er stößt die Windows 10 Aktivierung an. Nach mehreren Versuchen konnte Windows 10 schließlich aktiviert werden.

slmgr.vbs /ato

Erstes großes Updare (SR1) Anfang August?

Laut Theverge.com veröffentlicht Microsoft im August das erste große Update für Windows 10.

Persönliche Meinung

Meiner Meinung nach sind die Unterschiede von Windows 8(.1) zu Windows 10 zu gering, als dass Windows 10 eine neue Windows Version darstellt. Das einzige, was ich als eine wirklichen Fortschritt sehe, ist, dass in der Kommandozeile nun endlich Zeilen mit Umbruch als solcher markiert und kopiert werden können.

Direkt nach dem Windows 10 Upgrade hat sich bei mir die Öberfläche verabschiedet, so dass ich den Rechner neustarten musste. Auch dem Herunterfahren habe ich schon vereinzelt Fehlermeldungen erhalten.

Insgesamt fühlt sich Windows 10 auf meinem Samsung Activ Book NP730U3E wesentlich zäher an als mit Windows 8. Auch der Lüfter springt wesentlich häufiger an als mit Windows 8.1.

Die Einstellungsmöglichkeiten im Edge Browser sind nahezu bei Null. Verlauf etc. beim Beenden löschen, Fehlanzeige. Der Browser startet auch immer auf Monitor 1, unabhängig davon, auf welchem er beendet wurde, und dies noch relativ langsam. Dies war bei Windows 8.1 beides nicht der Fall.

windows10_edge

Die Schrift wirkt in einigen Anwendungen wesentlich unschärfer, trotz 120%er Darstellung welche ich auch schon unter Windows 8.1 verwendet habe. Im nachfolgenden Screenshot muss dazu nur die Titelleiste mit dem Text in der Meldung vergleichen werden.

windows10_fontblurred

Gefühlt startet Windows 10 auch langsamer als Windows 8.1. Dies kann aber nach den restlichen Erfahrungen wirklich supjektiv sein.

Leider gefällt mir die Informationspolitik von Microsoft bei Windows 10 nicht wirklich. Auf welche Version (Home/Pro) geupgraded wird, war meiner Meinung nach nicht klar, da in der Reservierungsmeldung ein Gegenwert von 135 € angegeben war, was der Windows 10 Home Edition entspricht. Auch die Tatsache, dass es noch eine Video App für Besitzer der Media Center Edition geben wird, scheint Microsoft selber nicht aktiv zu publizieren. Auch die Preise für die Windows 10 Versionen findet man wenn nur bei Nachrichtenportalen oder in Microsoft Foren, jedoch nicht auf der offiziellen Microsoft Seite.

Insgesamt hinterlässt Windows 10 nach zwei Tagen bei mir einen noch sehr unfertigen Eindruck.

Teilen.

Über den Autor

Seit der Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration (2002-2005) bei der DaimlerChrysler AG, beruflich im Bereich der E-Mail Kommunikation (Exchange, Linux) sowie des ActiveDirectory, mit entsprechenden Zertifizierungen (MCSE 2003, MCITP Ent.-Admin 2008, MCSE 2012, LPIC 1-3) tätig. Abgeschlossenes Studium zum Master of Science der IT-Management an der FOM sowie zertifizierter Datenschutzbeauftragter. Aktuell im Projektmanagement tätig.

Antworten