Spam erwünscht

0

Um einen Spamfilter zu trainiere benötigt man jede Menge Spam eMails. Wo bekommt man die besser her als wenn man die entsprechende eMail Adresse in die Welt hinaus schreit und sich auf zig Listen etc. Einträgt?

Man sollte hierfür aber keine produktive eMail Adresse benutzten. Das beste ist, eine DynDNS Domain zu nehmen. Sobald man genug vom Spam hat, ändert man die IP der Domain und schon hat man wieder ruhe. Andernfalls wäre die Reject Anzahl schon erheblich.

Der Versuch die Adressen in Verteilerlisten einzutragen in der Hoffnung, dass die eMail Adresse anschließend zugespammt wird funktioniert leider nicht so ganz. Entweder bekommt man kaum Spams, oder man bekommt Spam eMails aber auch einige Werbemails der Verteilerliste die eben kein Spams sind.

Die beste Möglichkeit scheint mir zu sein, die Adresse auf einigen Seiten versteckte zu hinterlegen. Dazu habe ich einmal eine Stylesheet-Variante und eine PHP-Variante benutzt.

Alternativ kann man sich auch direkt in einer Spamliste eintragen http://www.spamfan.de/subscribe.php

Teilen.

Über den Autor

Seit der Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration (2002-2005) bei der DaimlerChrysler AG, beruflich im Bereich der E-Mail Kommunikation (Exchange, Linux) sowie des ActiveDirectory, mit entsprechenden Zertifizierungen (MCSE 2003, MCITP Ent.-Admin 2008, MCSE 2012, LPIC 1-3) tätig. Abgeschlossenes Studium zum Master of Science der IT-Management an der FOM sowie zertifizierter Datenschutzbeauftragter. Aktuell im Projektmanagement tätig.

Antworten