Windows 2000/XP legen standard mäßig die Offline Dateien unter %systemroot%CSC ab. Um diese Dateien zu verschieben gab es im Windows 2000 RessourceKit eine Datei namens cachemove.exe. Da das w2k Ressource Kit kaum noch zu finden ist, hier die cachemove.exe.

    Bestimmte Dateitypen können nicht offline synchronisiert werden. Dies kann man jedoch mittels GPO aufbohren.

    Das ganze steht in der Registry unter:

    HKLMSOFTWAREMicrosoftWindowsCurrentVersionNetCache

    Enabled REG_DWORD
    0 = disabled (Zwischenspeichern abgeschaltet)
    1 = enabled (Zwischenspeichern aktiviert)
    (entspricht der Konfiguration im Explorer im Menü EXTRAS
    – ORDNEROPTIONEN, Register OFFLINEDATEIEN, Option
    OFFLINEDATEIEN AKTIVIEREN).
    ExcludeExtensions REG_SZ
    *.File-name-extension[;*.File-name-extension] = Liste
    der Dateierweiterungen durch Semicolon getrennt, die
    nicht zwischengespeichert werden sollen. Diese Liste
    ersetzt die Liste der standardmäßig nicht zwischengespeicherten
    Erweiterungen.

    Dateien mit folgenden Dateitypen werden standardmäßig nicht zwischengespeichert:
    *.slm *.mdb *.ldb *.mdw *.mde *.pst *.db?

    http://www.os-trainings.de/downloads/content/Offline_Dateien.pdf

    1 Kommentar

    1. Pingback: Windows 2000/XP Offline-Synchronisierung neu initialisieren auf .: blog.cscholz.io :.

    Leave A Reply