manipulierte USB-Sticks im Umlauf

0

Momentan sind manipulierte USB-Sticks im Umlauf auf denen Speicherchips installiert sind, die nicht die angegebene Kapazität haben. Jedoch lässt die angegebene Datenmenge auf den Stick schreiben, aber nicht mehr lesen, da nach erreichen der Kapazitätsgrenze einfach bereits geschriebene Daten wieder überschrieben werden.

Diesbezüglich gibt es einen Artikel von Heise. Dort ist auch ein Link zu einem Testtool angegeben, das die Kapazität von Speichermedien zuverlässig testet: h2testw

Links: http://www.heise.de/newsticker/meldung/101807

Teilen.

Über den Autor

Seit der Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration (2002-2005) bei der DaimlerChrysler AG, beruflich im Bereich der E-Mail Kommunikation (Exchange, Linux) sowie des ActiveDirectory, mit entsprechenden Zertifizierungen (MCSE 2003, MCITP Ent.-Admin 2008, MCSE 2012, LPIC 1-3) tätig. Abgeschlossenes Studium zum Master of Science der IT-Management an der FOM sowie zertifizierter Datenschutzbeauftragter. Aktuell im Projektmanagement tätig.

Antworten