Debian: Mailsystem entlasten (amavis auslagern, smtp_fallback_relay definieren)

1

Bei dem immer weiter wachsenden eMail aufkommen kann es passieren, das ein eMail Server an seine Leistungsgrenzen stößt. Um das System dennoch weiter zu verwenden bzw. langfristig zu entlasten ohne auf neue Hardware umzusteigen kann man die Viren- Spamprüfung von Amavis auf eine andere Maschine auslagern.

Maschine 1

main.cf
content_filter = smtp-amavis:[maschine_2]:10024

Maschine 2

master.cf
maschine_1:10025 inet n   -   n   -   -   smtpd
    -o content_filter=
    -o local_recipient_maps=
    -o relay_recipient_maps=
    -o smtpd_restriction_classes=
    -o smtpd_delay_reject=no
    -o smtpd_client_restrictions=
    [...]

Eine weitere Möglichkeit ein eMail System zu entlasten ist es die unzustellbaren eMails durch smtp_fallback_relay auf eine andere Maschine umzuleiten. Dies hat zwei Vorteile. Die ursprüngliche Maschine muss sich nicht mit unzustellbaren eMails rumschlage und der Admin braucht bei nicht zustellbaren eMails nur die Logs der zweiten Maschine zu durchforsten die in aller Regel übersichtlicher sind.

Teilen.

Über den Autor

Seit der Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration (2002-2005) bei der DaimlerChrysler AG, beruflich im Bereich der E-Mail Kommunikation (Exchange, Linux) sowie des ActiveDirectory, mit entsprechenden Zertifizierungen (MCSE 2003, MCITP Ent.-Admin 2008, MCSE 2012, LPIC 1-3) tätig. Abgeschlossenes Studium zum Master of Science der IT-Management an der FOM sowie zertifizierter Datenschutzbeauftragter. Aktuell im Projektmanagement tätig.

1 Kommentar

  1. Pingback: Linux: backup MX auf .: blog.cscholz.io :.

Antworten