einfacher Leitungstest unter Windows XP

0

Nachdem ich gestern den halben abend damit verbracht habe, ein Exchange Problem zu finden, was nicht da ist sonder in wirklichkeit ein Leistungsproblem gewesen ist wollte ich kurz ein Worte zu netcps verlieren.

Obwohl bei dem gestrigen Problem ein Monitoring der Leitung ergab, dass diese zu ~10% belastet ist, was es einem Exchange Server nich möglich über diese WAN Strecke eine eMail innerhalb der Organisation einem anderen Exchangeserver zuzuerstellen.

Die Fehlermeldung war:
451 4.4.0 Primary target IP address responded with: „421 4.4.2 Connection

Duch einen Test der Leitung mit netcps hätte man diesen Leitungsengpass bemerken können, denn es wurden Daten übertragen aber mit einer solchen Geschwindigkeit das die eMail Kommunikation in einen Timeout lief.

Netcps ermöglicht es, solche Leistungsenpässse zu erkennen. Dazu startet man netcps -s auf einer Maschine und überträgt von einer zweiten (netcps hostname) in der Voreinstellung 10 MB. Während der Übertragung wird die Datenrate angezeigt. Somit erhält man einen Überblick über die Transferrate sowie die benötigte Zeit.

Die zu übertragende Datenmenge lässt sich beliebig erhöhen.

NetCPS 1.0 - Entering client mode. Press ^C to quit
Connecting to 10.46.4.251 port 4455... Connected!
---> CPS    528384.00  KPS:   516.00  MPS: 0.50
Avrg CPS    414098.47  KPS:   404.39  MPS: 0.39
Peek CPS    559104.00  KPS:   546.00  MPS: 0.53
Done. 104857600 Kb transferred in 253.22 seconds.
Teilen.

Über den Autor

Seit der Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration (2002-2005) bei der DaimlerChrysler AG, beruflich im Bereich der E-Mail Kommunikation (Exchange, Linux) sowie des ActiveDirectory, mit entsprechenden Zertifizierungen (MCSE 2003, MCITP Ent.-Admin 2008, MCSE 2012, LPIC 1-3) tätig. Abgeschlossenes Studium zum Master of Science der IT-Management an der FOM sowie zertifizierter Datenschutzbeauftragter. Aktuell im Projektmanagement tätig.

Antworten